Schon mal Bowling gespielt? Ja? Dann ist ein Strike bekannt, doch dieser Strike ist im Gegensatz zu dem beim Merkur-Spielautomaten Jewel Strike eine echte Nullnummer. Denn bei diesem Slot fliegen dem Spieler keine Bowlingkugeln entgegen, sondern glitzernde und funkelnde Juwelen. Möglich wird durch den einmalig mystischen epischen Gewinn-Modus, der alle minderwertigen Symbole von den Walzen verschwinden lässt, um so dann höhere Gewinne zu ermöglichen. Das ist ein echt toller Effekt und nicht nur optisch.
Cherry Casino

Cherry Casino

  • Ein und Auszahlungen mit PayPal
  • Mehr als 500 Spiele
  • Sehr schnelle Auszahlungen
  • Sehr guter Kundenservice
  • Deutsche Casino Lizenz
Mega Casino

Mega Casino

  • Exklusiver 200% Bonus bis zu 1200€ bei uns!
  • Spiele von Skill on Net, Merkur, NetEnt, Yggdrasil, William Interactive
  • Sehr schnelle Auszahlungen
  • Mehr als 500 Spiele
  • Sehr guter Kundenservice
Sunmaker

Sunmaker

  • Das einzige Casino welches alle Merkur Spiele hat
  • Ein und Auszahlungen mit PayPal
  • Spiele von Merkur, Ball Wulff, NetEntertainment, Microgaming, Yggdrasil
  • Sehr schnelle Auszahlungen
  • Das mit Abstand beste Merkur Online Casino

Automatenspiele „Made in Germany“

Merkur und damit auch Juwel Strike gehören zu dem Gauselmann-Konzern und bei dem handelt es sich um einen der großen Akteure auf dem Glücksspiel-Markt. Bereits seit Jahrzehnten bietet das Unternehmen Spielautomaten und Software-Lösungen für Casinos an und feiert auch im Internet einen Erfolg nach dem anderen. Dabei sind die Merkur-Slots nicht immer der Bringer in Bezug auf die Grafik und der Akustik – aber sie profitieren von ihrer doch sehr einfachen Aufmachung und diese werden besonders den Anforderungen für das mobile Casino vollkommen gerecht. Das ist die Ironie der Geschichte, doch sie trägt zugleich zum Erfolg des Unternehmens online bei.

merkur_jewel_strike

Juwel Strike: ein fesselndes Spielvergnügen

Entwickelt wurde der Slot von der Gauselmann-Tochter Blueprint Gaming aus Großbritannien, der mit seinen fünf Walzen und der integrierten Animation ein atemberaubendes Spielvergnügen bietet. Die Juwelen leuchten lebhaft in den Farben smaragdgrün, Gold, blau und rubinrot und selbst die alt bekannten Kartensymbole erinnern von ihrem Design an Edelsteine. Der Spieler kann mit den fünf Walzen und den 10 festen Gewinnlinien mit etwas Glück von tollen Gewinnchancen profitieren. Somit muss hier nicht erst der Linieneinsatz berechnet werden, sondern es kann stets sofort erkannt werden, wie „teuer“ der Dreh ist. In diesem Fall sind die Einsätze mit minimal 20 Cent und maximal 25 Euro festgelegt.
Was die Gewinnsymbole angeht, so passen diese perfekt zum Namen des Slots. Insgesamt gibt es fünf (Juwelen)-Kartensymbole:

  • 10
  • J
  • Q
  • K
  • A

Dazu gibt es noch vier verschiedene Edelsteine und diese sorgen für die höheren Gewinne. In Bezug auf die Bonus Symbole, wie Scatter oder Wild, kann gesagt werden, dass es diese bei den Merkur Automaten nicht gibt – aber verzichten muss auch niemand.

Ein Slot der gleich mit mehreren Bonus-Funktionen überrascht

Die erste Besonderheit die der Spieler bemerken wird ist, wenn er einen Gewinn erzielt. Denn im Gegensatz von den meisten anderen Slots kann der Spieler hier stets gewinnen und das ganz egal von wo die Gewinnkombination startet. Zwar weist der Slot 10 Gewinnlinien auf, aber dennoch doppelt so viele Chancen auf einen Gewinn. Doch damit ist längst noch nicht genug, denn es gibt in Jewel Strike auch noch das Colassal Reel.
Bei dem Colassal Reel werden aus drei Walzen eine einzige und die entsprechenden Gewinnsymbole werden von der Größe her angepasst. Um es einfach und deutlich auszudrücken, am Ende wird mit einem großen Gewinnsymbol auf drei Walzen gespielt, mit dem die dicken Gewinne garantiert sicher sind. Bei Jewel Strike wird das Colossal Reel zufällig gestartet.
Zudem gibt es noch ein weiteres Feature und diese beiden sorgen an sich schon für lukrative Gewinne, doch so richtig abräumen kann der Spieler mit den Epic Spins (epischen Drehungen). Hier kann der Spieler dann seinen Einsatz fünffach, 10-fach oder sogar 20-fach riskieren. Jedes Mal verschwinden mehr Kartensymbole aus dem Spiel. Zwar werden mit dem 20-fachen Einsatz hohe Kosten in Kauf genommen, aber es gibt eben auch nur vier Edelsteine, die dann entsprechend oft auf dem Bildschirm auftauchen und somit hohe Gewinne bringen.

Die Vor- und Nachteile von Jewel Strike

Die Vorteile

  • Es geht kaum übersichtlicher
  • Es gibt hilfreiche Funktionen mit den Epic Spins
  • Es gibt eine pfiffige Risiko- und Chancenstreuung
  • Es kann auch mobil gespielt werden

Die Nachteile

  • Die Musik ist eher ein dumpfes Dudeln
  • Es könnte mehr Abwechslung geben

Die Optik und der Sound

Was die Optik des Slots angeht, so reißt diese niemanden vom Hocker, denn hier handelt es sich um einen typischen Slot aus dem Hause Merkur. Die hier gezeigten Strukturen sind bekannt von Slots wie beispielsweise Magic Mirror. Die Walzen, die mit den Gewinnsymbolen bestückt sind, drehen sich vor einem rötlichen Hintergrund und das ist weder spektakulär noch sieht es überladen aus. Durch diesen Fakt ist der Slot auch sehr gut auf dem Handy spielbar und vielleicht sogar auf den neuen Smart-Uhren, denn Jewel Strike ist durch seine einfache Aufmachung für das mobile Casino in jeder Form geeignet. Hier zeigt sich die etwas verstaubte Merkur-Oberfläche doch als zukunftsträchtig, zumindest in Bezug auf das mobile Spiel.
Die Musik! Hier müssen die Begriffe, wie Musik, Akustik und Sound eher durch Begriffe wie Rumpeln, Lärm oder Blechdose ersetzt werden, denn hier bietet Merkur alles andere als ohrenfreundliche Hintergrundmusik. Hier muss an die Erfahrung und das Know-how von Gauselmann appelliert werden – denn es dürfte wohl nicht so schwierig sein, ein paar Noten zu einer vernünftigen Hintergrundmusik zusammenzusetzen.

Die Auszahlungsquote

Laut Spielbeschreibung weist Jewel Print eine theoretische Mindestauszahlungsrate (RTP) von 96,07 % auf – doch das ist der theoretische Spielertrag. Das bedeutet, dass der Spieler bei einem Einsatz von einem Euro langfristig 96 Cent wieder als Gewinn ausgeschüttet bekommt. Das ist für ein Automatenspiel eine gute Quote, denn im Vergleich dazu schütten die Geräte in den landbasierten Spielhallen nur circa 60 bis 70 % wieder an die Spieler aus.

Fazit

Wer sich dazu entscheidet, den Slot einmal auszuprobieren, der macht absolut nichts falsch. Denn bei Juwel Strike handelt es sich um einen soliden Glücksspielautomaten, der mit seiner zweiseitigen Einsatzstruktur begeistern kann und an dem sich das Zocken aufgrund der Funktionen und Abläufe durchaus als lohnenswert erweisen kann. Doch wie die meisten der Spielautomaten von Merkur leidet auch Jewel Strike insgesamt betrachtet, an seiner öden Gestaltung und aus diesem Grund dürfte hier kein lang anhaltender Spielspaß bestehen.
Unterm Strich kann gesagt werden, dass der Unterhaltungswert von Jewel Strike mittelmäßig ist, wobei das Wechseln zwischen den einzelnen Einsatzebenen recht cool ist – zumindest für eine Zeit lang. Zudem wird durch das Colossal Reel und die Epic Spins für Abwechslung gesorgt. Wobei hier erwähnt werden muss, dass es durchaus langweiligere Spielautomaten aus dem Hause Merkur gibt. In Bezug auf die Auszahlungsquote: Diese ist okay, könnte aber auch ein wenig besser ausfallen.

4.5 / 5