Eigentlich ist es gar nicht neu, denn einige Spieltische gab es auch schon vor der Überarbeitung. Jetzt jedoch wurde das „Poker“ aus dem Namen Full Tilt Poker gestrichen und startet jetzt als reines Casino. Das bedeutet nicht, dass es gar kein Poker mehr gibt, sondern vielmehr, dass jetzt eine Kombination aus Poker, Tisch-Spielen wie Blackjack und Roulette sowie einer kleinen Auswahl an Slot-Automaten zur Verfügung steht. Also wird jetzt bei Full Tilt alles zusammen angeboten, wie es der Trend im Online-Glücksspiel anscheinend verlangt. Nicht einmal mehr PokerStars kann garantieren, wirtschaftlich auch in Zukunft als exklusiver Pokerraum überleben zu können.

Das Portfolio von Full Tilt

Full Tilt hat sein Portfolio noch mit einem Live-Casino ergänzt, so dass jetzt per Webcam echte Spieler und Dealer übertragen werden können. Zunächst soll hier lediglich Live-Blackjack und Live-Roulette im Internet zur Verfügung gestellt werden. Aber auch Live-Baccarat sowie Live Casino Holdem Poker können geladen werden. Je nach Nachfrage könnten andere Varianten noch folgen. An erster Stelle soll jedoch gewährleistet werden, dass sich die Spieler in der Casino-Umgebung wohl fühlen. Kunden von Full Tilt sollten für die Benutzung des Videostreams einen PC oder einen Laptop mit ausreichender Bandbreite verwenden. Von einer Nutzung mit mobilen Geräten, außer großen Tablets, wird abgeraten, da die Funktionen eher sehr klein sind.

Werbeaktionen bei Full Tilt

Das neue Live-Casino soll nun gebührend gefeiert werden, weshalb Full Tilt gleich zwei Werbeaktionen im Programm hat. Die Gold Card Promotion wurde für alle Live-Blackjack Fans ins Leben gerufen. In den Kartendecks sind 300 goldene Karten versteckt, die insgesamt mit Gewinnen von 15.000 Dollar locken. Die höchste Karte, die versteckt ist, weist einen Preis von 1.000 Dollar Cash aufs Konto aus. Die Lucky 13 Werbeaktion soll das Spielen an den Roulette-Tischen gefördert werden. Landet die Kugel im Rad auf der 13, kann es bis zu 13 Dollar Cashback geben.